top of page

Mobiles Fotostudio beim "Hunderennen für Jedermann" am 04.06.2023

Meine erste Veranstaltung dieser Art. Bedenken und Ängste im Vorfeld, sowie ein Resumee danach.

 
mobile Hundefotografie

Eigentlich wollte ich so etwas nie machen. Nicht, weil ich keine Lust darauf hatte, sondern weil ich dafür eigentlich nicht gemacht bin. Ich kann mit extremen Druck- und Stresssituationen nicht gut umgehen. Entweder fängt mein Magen an zu rebellieren oder ich bekomme Kopfschmerzen und Schwindel. Warum ich trotzdem die Anfrage vom HSV Berlin Buchholz e.V. angenommen habe? Nur, wenn man aus seiner Komfortzone heraus kommt, wächst man über sich hinaus - und eigentlich hatte ich auch richtig Lust darauf.


Also gesagt, getan. Kurzer Hand sagte ich zu und organisierte mir noch etwas Unterstützung durch eine Freundin. Später bot meine Mutti auch noch ihre Hilfe an, so dass ich wirklich gut mit meinem mobilen Fotostudio aufgestellt war und mich vor Ort nur noch ums Fotografieren kümmern musste. Neue Flyer und Werbematerialien wollte ich eh schon lange in Auftrag geben und so hatte ich endlich einen Grund, mich auch zeitnah damit zu beschäftigen. Prokrastinieren kennt wohl jeder von uns.


Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter, obwohl es in unserem Pavillon ziemlich warm wurde und die Luft darunter stand. Aber durch die Sonne zog es auch viele Hundefreunde zum Rennen, so dass wirklich die ganze Zeit über immer etwas zu tun war. Hundeeltern konnten bunte Portraits von ihren Hunden zu einem Angebotspreis machen lassen. Alles in allem war es wirklich ein gelungener, aber auch anstrengender Tag mit vielen netten Menschen und tollen Hundemodels, die ich dadurch kennengelernt habe. Auch alte Gesichter hat man wiedergesehen und so kann ich im Nachhinein sagen: ich bin froh, dass ich das gemacht habe! Hätte ich nicht zugesagt, würde ich mich jetzt wahrscheinlich ziemlich ärgern.


Neben meinem Stand gab es noch viele andere interessante Stände rund um den Hund und natürlich konnte jeder Hund auch am Hunderennen teilnehmen und bekam am Ende sogar eine Urkunde. Leider hatte ich nicht die Zeit, die anderen Stände zu besuchen oder bei den Hunderennen zuzuschauen. Dennoch denke ich, dass alle, die dort waren, einen tollen Tag hatten. Die Hunde waren am Ende jedenfalls alle geschafft und glücklich.


Ein paar Eindrücke möchte ich euch nicht vorenthalten.


Fazit meines mobilen Fotostudios

Würde ich wieder an so einer Veranstaltung teilnehmen? .Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht. Kurz nach Beginn hatte ich eine kleine Übelkeitsattacke, die ich aber durch eine kurze Pause gut in den Griff bekommen habe. Danach ging es mir super und ich habe bis zum Schluss durchgezogen. Wie zu erwarten war, bin ich zu Hause fix und fertig ins Bett gefallen. Und die meiste Arbeit folgte dann erst noch: Erstellen der Vorauswahlen und das finale Bearbeiten der Bilder. Ich könnte mir durchaus vorstellen, nächstes Jahr wieder mit einem Stand auf dem Hunderennen vertreten zu sein, werde aber bis dahin noch ein paar Nächte drüber schlafen und alles Revue passieren lassen.


Seid ihr schon einmal auf einem Hunderennen gewesen? Als Fotograf oder Besucher mit Hund? Ich freue mich über eure Erfahrungen.


Die ersten fertigen Ergebnisse könnt ihr euch hier anschauen:



52 Ansichten

Comments


bottom of page